Unser Titelstar der März Ausgabe 2014

Foto: PTA PROFESSIONAL

Thekla von Eiff: "Meine Familie, meine Freunde und meine Kollegen und natürlich auch ich selbst waren mächtig stolz, als ich als "PTA PROFESSIONAL" auf dem Cover der Zeitschrift abgebildet war. Es war sehr aufregend, das alles zu erleben und ich kann Euch nur empfehlen: Bewerbt Euch auch!

Neben den Fotoaufnahmen war auch das professionelle Schminken für mich Neuland. Die Visagistin schminkte mich sehr natürlich, aber da ich ein sportlicher Typ bin und äußerst selten mit Make-up herum laufe, fiel die Veränderung schon auf. Alle waren total begeistert, wie ich herausgeputzt aussehe. Das Lustigste war, dass mich tatsächlich eine Kundin, die die Fachzeitung PTA PROFESSIONAL bezieht, erkannt hatte. Sie arbeitet in der Pharmabranche und konnte sich gar nicht mehr beruhigen, dass ihr "ein Star" beim Beratungsgespräch gegenübersteht.

Es ist einfach toll, wenn man mal im Mittelpunkt steht und wenn man so viel positives Feedback bekommt. Natürlich läuft irgendwann alles normal weiter, für mich persönlich ist dieses Titelfotoshooting jedoch mit unerwarteter Anerkennung und Bewunderung verknüpft. Das wünsche ich jedem von Euch."

 

 

Unser Titelstar der August Ausgabe 2013

Foto: PTA PROFESSIONAL

Sandra Klöckner: "Mein erstes Foto¬shooting – nach einer turbulenten Anreise mit der Bahn folgte ein sehr herzlicher Empfang von den Damen der Keppler-Mediengruppe.

Zu diesem Shooting waren auch noch fünf weitere PTA geladen. Jeder war sehr neugierig. Das Tolle war jedoch: es gab kein Konkurrenzdenken. Wir verstanden uns auf Anhieb gut. Wir waren ja auch sehr unterschiedliche Charaktere, was unsere Begegnung besonders interessant gestaltete. Wir haben auch heute noch Kontakt.

In guter Erinnerung ist mir die perfekte Organisation geblieben und es war herrlich den ganzen Tag von Chefredakteurin Elke Engels, Artdirektorin Andrea Cirigliano, dem Fotografen und der Visagistin umsorgt zu werden. Man fühlte sich fast ein bisschen wichtig… Die Reaktionen meines Umfeldes waren unterschiedlich. Der Chef nahm die Zeitung aus der Post, ohne zu sehen, dass ich auf dem Titel war. Manche Kolleginnen zeigten echte Begeisterung, während andere kommentarlos das Heft bei Seite legten. Meine Familie und Freunde waren begeistert und zeigten die PTA PROFESSIONAL überall herum. Da war es praktisch, dass ich mehrere Exemplare der Zeitung  zur Weitergabe erhielt. Fazit: Jederzeit wieder!!!"

 

 

Unser Titelstar der Mai Ausgabe 2013

Foto: PTA PROFESSIONAL

Gül Sanli: "Alle meine Freunde und Bekannten waren total begeistert, als sie mich auf dem Cover der PTA PROFESSIONAL sahen. Besonders meine Familie staunte und war mächtig stolz. Meine Eltern hatten früher oft gesagt, dass ich mal in der Apotheke arbeiten könnte. Jetzt haben sie sogar eine "PTA-des-Monats-Tochter".

Die PTA, die mich noch vom Praktikum in der Apotheke kannten, haben mich sogar angeschrieben und sich für mich gefreut. Und selbst bis heute, lange nach Erscheinen der Ausgabe, werde ich immer noch von bekannten PTA auf das Cover angesprochen. Für mich ist es eine Erinnerung
fürs Leben, es war ein schönes, außergewöhnliches und unvergessliches Erlebnis."

 

 

 

Unser Titelstar der Februar Ausgabe 2014

Foto: PTA PROFESSIONAL

Seit Februar 2013 finden Sie auf jedem unserer Titel eine Kollegin oder einen Kollegen. Viele von Ihnen haben sich beworben und einige konnten wir beim Shooting persönlich kennenlernen. Lesen Sie hier, wie das Titelfotoshooting das Leben der Shootingstars zumindest ein bisschen verändert hat. 

Mareen Volpert, unser Titelstar aus der Dezemberausgabe 2013:"Wie so oft in meiner Mittagspause stöberte ich die Fachzeitschrift PTA PROFESSIONAL durch. Neben den vielen interessanten Berichten fand ich auch den Aufruf zum Titelfotoshooting. Kurzerhand beschloss ich, mich darauf zu bewerben. Ich finde es sehr authentisch, dass die Zeitschrift Bilder von "echten PTA" auf das Cover setzt. Wo gibt es das heute schon noch? Nach einer kurzen Wartezeit kam dann die tolle Nachricht. Ich war tatsächlich eingeladen für das Titelfotoshooting!“

Voller Vorfreude nach Rheda-Wiedenbrück!

Das Fotoshooting war total aufregend. So viel Trubel um die eigene Person war ich nicht gewohnt. Ich wurde von einer Visagistin ganz natürlich geschminkt und gestylt und der Fotograf hat uns "PTA-Models" dann ins rechte Licht gerückt. Natürlich konnte jeder auch seine eigenen Ideen mit einbringen.

Elke Engels, die Chefredakteurin, hat dann noch ein Interview mit mir geführt, um mich im Heft vorzustellen und um zu erzählen, was mich ausmacht. Nicht nur mein Shooting, auch das der anderen zu beobachten, war spannend. Wir waren insgesamt sechs Models, die für die nächsten Monate auf dem Cover der Zeitung erscheinen sollten. Auf Anhieb haben wir uns alle gut verstanden.

Kein Konkurrenzverhalten

Wir hatten auch direkt einen guten Draht zueinander. Keine Spur von Konkurrenzverhalten. Nach einiger Zeit (im Dezember) kam dann endlich mein Titelbild auf die PTA PROFESSIONAL. Voller Spannung hab ich den Bericht gelesen und mir die Bilder angeschaut. WOW! Ich war total begeistert! Aber nicht nur ich, sondern auch meine Eltern, Freunde meine Chefin und meine Arbeitskolleginnen waren total stolz auf mich. Sogar einige alte Klassenkameradinnen aus der PTA Schule haben sich bei mir gemeldet! Der Bericht und die Bilder wurden dann laminiert und in der Apotheke ausgehängt, so dass all unsere Kunden einen Blick darauf werfen konnten. Es kam durchweg positive Resonanz und viel Lob. Für mich war das Fotoshooting eine ganz tolle Erfahrung, ich habe viele tolle und nette Menschen kennengelernt. Ein ganz großes Lob an das ganze PTA PROFESSIONAL-TEAM für die viele Mühe und das aufregende Shooting!

Lieben Gruß, Mareen Volbert

Punkte sammeln mit PTA PROFESSIONAL: Zertifizierte Fortbildungen finden Sie hier...

Elke Engels, PTA PROFESSIONAL 02/2014

 

 

 

Unser Titelstar der Mai Ausgabe 2014

Foto: PTA PROFESSIONAL

Seit Februar 2013 finden Sie auf jedem unserer Titel eine Kollegin oder einen Kollegen. Viele von Ihnen haben sich beworben und einige konnten wir beim Shooting persönlich kennenlernen. Lesen Sie hier, wie das Titelfotoshooting das Leben der Shootingstars zumindest ein bisschen verändert hat. 

Julia Petri, Model im Februar 2013: Seit einem Jahr freue ich mich besonders auf jede neue Ausgabe der PTA PROFESSIONAL. Das Erste, was ich aufschlage, das ist diese Seite. Die Berichterstattung über das Shooting mit der PTA, die auf dem Cover ist. Dann lasse ich alles stehen und liegen, und es wird gelesen. Und zwar über einen Menschen, der gleichen Beruf hat wie ich, aber komplett eine andere Persönlichkeit ist!

Als ich zum ersten Mal erfahren habe, dass ich bei dem Shooting dabei sein darf, war ich ganz aus dem Häuschen! Und als ich die erste Ausgabe mit MEINEM Titelbild in der Hand hielt, war ich so stolz auf meinen Beruf und mich, ich hätte platzen können. Meine Familie und Kollegen haben sich ebenfalls sehr mit mir gefreut und die Zeitung wurde bei jeder Gelegenheit den Kunden oder Bekannten gezeigt. Zuhause hat meine Ausgabe einen Ehrenplatz im Wohnzimmer an der Wand, in einem wunderschönen roten Rahmen! Und somit bin ich auch ein kleiner Star dank meinem PTA-Beruf!

Es war sehr schön bei dem Shooting so viele neue tolle Menschen und vor allem PTA-Kollegen kennenzulernen. Man konnte dabei seine Berufserfahrungen austauschen und etwas Neues dazu lernen. Besonders beeindruckend war, dass es wirklich Menschen gibt, die ihren Beruf lieben und ehren, obwohl nicht immer alles glatt läuft.

Ich danke dem ganzen PTA PROFESSIONAL Team dafür, dass Sie uns, ganz "gewöhnliche" PTAs von nebenan, durch diese Aktion, zu etwas Außergewöhnlichem und Besonderem gemacht haben und hoffe, dass sich viele junge Menschen dazu entschließen werden, diesen tollen Beruf auszuüben!

Mit lieben Grüßen aus dem Norden, Julia Petri

Punkte sammeln mit PTA PROFESSIONAL: Zertifizierte Fortbildungen finden Sie hier...

Elke Engels, PTA PROFESSIONAL 03/2014

 

 

 

Donnerstag, 1. Januar 2015