04.08.2014 - 14:08:14

zu Favoriten hinzufügen
Drucken

cell pharm führt Grastofil neu ein

cell pharm vertreibt nun das Präparat Grastofil. (Foto: Stada Arzneimittel AG) cell pharm vertreibt nun das Präparat Grastofil. (Foto: Stada Arzneimittel AG)

Ab sofort ist ein weiteres Biosimilar aus dem Stada-Konzern erhältlich: Die einhundertprozentige Tochtergesellschaft cell pharm vertreibt nun das Präparat Grastofil. Das Produkt mit dem Wirkstoff Filgrastim wurde vom kanadischen Unternehmen Apotex Inc. entwickelt und bereits im letzten Jahr von Stada einlizenziert.

"Mit der Markteinführung von Grastofil stärken wir unsere Position als kompetenter Partner in der onkologischen Therapie. Dabei können wir auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in diesem Bereich und der Expertise, die wir in den letzten sieben Jahren im Vertrieb von Biosimilars erworben haben, bauen", erklärt Anneliese Demberg, Geschäftsführerin von cell pharm. "Grastofil ist eine weitere qualitativ hochwertige und gleichzeitig kostengünstige Alternative in der Onkologie, von der alle Beteiligten profitieren", so Demberg.

Die Markteinführung wird von einer aufmerksamkeitsstarken Anzeigenkampagne in Fachmedien begleitet, die das Motiv "Grünes Wachstum – es blüht was Neues heran" in den Mittelpunkt rückt. Zusätzlich gibt es zahlreiche Serviceangebote und Informationen, die Fachärzten und Apotheken über den bundesweiten Spezialaußendienst bereitgestellt werden oder im Fachbereich der Homepage www.cellpharm.com zur Verfügung stehen.

Stada Arzneimittel AG

Dienstag, 26. August 2014